Weitverkehrstrupp unterstützt bei Erprobung auf Burg Frankenstein

04.11.2012 12:04

Weitverkehrstrupp unterstützt bei Erprobung auf Burg Frankenstein

Am vergangenen Wochenende wurde ein neues System zur elektronischen Lagedarstellung in einem Feldversuch erprobt. Das vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) und der Firma AGT International entwickelte System soll unter anderem die folgenden Funktionalitäten bieten:

  • Anzeigen der Standorte von Einheiten durch Übermittlung von GPS-Daten an die Leitstelle
  • Übermittlung von Lagemeldungen mittels Text- und Bildversand von den Einheiten an die Leitstelle
  • Anzeige der Lagekarte in der Leitstelle und Integration der von den Einheiten übermittelten Informationen

Der Weitverkehrstrupp Gelnhausen stellte hierbei mit Hilfe des MastKW und zweier Richtfunkstrecken eine Kommunikationsverbindung von Darmstadt über Burg Frankenstein nach Mühltal her. Die Helfer des WVTr nutzten nach getaner Arbeit die Gelegenheit um sich selbst ein Bild von dem neuen System zu machen und Erfahrungen mit dessen Entwicklern auszutauschen.

Die Bilder der Erprobung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Zurück